Montag, 18. Juni 2012
queerograd announcement:

LIBERTY STREET PARTY FOR A DEMOCRATIC AND FREE IRAN!

Solidarität mit Shahin Najafi und Golshifteh Farahani!
Wir lieben das Leben, ihr liebt den Tod!

Kundgebung und Party mit Live Performances von
ExtravaDansa, Joey Jobbagy, DJ Resista, DJ Krankypanky, u.a.

Freitag, 22. Juni 2012, 16h – 20h
Schottenfeldgasse / Ecke Mariahilferstraße, 1070 Wien

Seit mehr als dreißig Jahren ist im Iran ein Regime an der Macht, das jegliche Ausprägung individueller Freiheit brutal unterdrückt. Frauen werden unter den Hijab gezwungen, Homosexuellen droht die Todesstrafe, Minderheiten müssen mit Verfolgung rechnen. Der Terror im Inneren wird nach außen hin fortgesetzt. Im Mai dieses Jahres wurde vonstaatlich kontrollierten iranischen Medien ein Kopfgeld auf den im deutschen Exil lebenden, regimekritischen iranischen Rapper Shahin Najafi ausgesetzt. Die Medien berufen sich auf eine Todes-Fatwa, die der iranische Großayatollah Safi-Golpayegani im April erließ. Alle Muslime sind aufgerufen, den Verurteilten zu ermorden. Die Botschaften des iranischen Regimes bilden das Rückgrat des Terrorapparats der islamischen Republik im Ausland und waren bereits in der Vergangenheit Ausgangspunkte für tödliche Anschläge gegen im Exil lebende Iraner und Iranerinnen, auch hier in Wien. Dennoch konnten mehrfach Veranstaltungen der Kulturabteilung der iranischen Botschaft, die sich in der Schottenfeldgasse befindet, in Räumlichkeiten der Stadt Wien stattfinden. Wir fordern Politiker und Politikerinnen in Europa auf, sich unmissverständlich und öffentlich mit Shahin Najafi zu solidarisieren! Und wir fordern, die Botschafter des iranischen Regimes als Reaktion auf die Todesfatwa unverzüglich aus den EU-Staaten auszuweisen!

Unsere Kundgebung richtet sich gegen den fortgesetzten Dialog mit einem antisemitischen Regime, das im Begriff ist, in den Besitz von Nuklearwaffen zu gelangen, die für Israel, die Region, den Westen und die iranische Bevölkerung eine unmittelbare Bedrohung darstellen. Ali Khamenei und der iranische Generalstabschef haben Ende Mai ihre Vernichtungsdrohungen gegen Israel abermals in aller Deutlichkeit wiederholt. Angesichts dessen fordern wir, den wirtschaftlichen und politischen Druck auf das iranische Regime massiv zu verschärfen, und die säkulare und demokratische Opposition ernsthaft zu unterstützen.

Mit unserer Kundgebung wollen wir auch Frauen wie Golshifteh Farahani im Kampf um Individualität und Freiheit unterstützen. Farahani, eine iranische Schauspielerin, die im Pariser Exil lebt, entblößte sich im Jänner dieses Jahres und löste damit einen Skandal im Iran aus. Der Hass auf emanzipierte Frauen gehört genauso zum ideologischen Kern des iranischen Holocaustleugner-Regimes wie der Antisemitismus und der Märtyrer-, Opfer- und Todeskult. Gegen die kulturrelativistischen Verharmloser und Verteidiger der iranischen Diktatur wollen wir jene Parole in Erinnerung rufen, unter der zehntausende Frauen 1979 in Teheran gegen die Einführung der Zwangsverschleierung demonstriert haben: „Emanzipation ist nicht westlich und nicht östlich, sondern universal!“

Veranstalter:

Iranisches Frauennetzwerk und STOP THE BOMB

Unterstützer:
Aktion gegen den Antisemitismus in Österreich, Basisgruppe Politikwissenschaft, Bund sozialdemokratischer Juden-Avoda, FV Geisteswissenschaften (Uni Wien), Grüne Andersrum, Grüne Frauen Wien, Liberales Forum, monochrom, Oriental Queer Organization Austria, Queerograd, SoHo, SPÖ Frauen Wien, u.a.

at.stopthebomb.net

... Link (0 Kommentare) ... Comment


Montag, 14. Mai 2012
queerograd im DEPOT/wien

queering queer - mit kritischer theorie gegen queer theory

am mittwoch, 6.juni, 19 uhr im Depot1070 Wien, Breitegasse 3 - vorträge & diskussion
am donnerstag, 7.juni ab13 uhr: seminar - ort wird noch bekannt gegeben

mit Alex Gruber und Tjark Kunstreich

queerness ist hip, jedeR möchte irgendwie queer sein. Zwischen Lifestyle und akademischen Betrieb verbreitet sich ein Sprach-, Bilder- und Partyschaum, der inzwischen vor allem von und für Heteros eine Spielwiese zu bilden scheint.
Die Plattform queerograd geht dieser Frage nach: Was sind die erkenntnistheoretischen und somit die politischen Schwachstellen und Fehlleistungen des Projektes queer ?
Und hat es letztendlich aufgrund seiner theoretischen Implikationen und Vereinnahmungen als soziale Bewegung versagt? – Die retrospektive Betrachtung ihrer Erfolge und Misserfolge führt uns zur kritischen Hinterfragung von queeren Versprechen und Hoffnungen.
In einer Doppelconference wird Alex Gruber in seinem Beitrag „Leiblichkeit und (De)Konstruktion. Zum Kampf gegen die Natur in Poststrukturalismus und Queer Theory“ eine erkenntnistheoretische kritische Linie entlang des (Post)Strukturalismus via Michel Foucault zu Judith Butler und die Queer Theory legen. Tjark Kunstreich wird in seinem Beitrag „Still queer & loathing? Vom Kampf gegen AIDS zum Hass auf Israel“ über Betrachtungen zur Trauer um den Untergang des homosexuellen Subjektes und dem Hang zur repressiven Community hinführen.
Auf dem Seminar am nächsten Tag werden diese Themen anhand von Text-Ausschnitten von Butler u.a. vertieft. Für das Seminar ist eine Anmeldung erforderlich. Ein Reader wird vorab verschickt.
Anmeldung zum Seminar erbeten an: casper@mur.at

thematisches:"queer is not dead"

queerograd-info

... Link (0 Kommentare) ... Comment


 
status
Youre not logged in ... Login
menu
... home
... Themen
... links
... archive
... Home
... Tags


... Antville.org home
Juli 2016
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
Juni
recent
queerograd announcement: LIBERTY STREET PARTY
FOR A DEMOCRATIC AND FREE IRAN! Solidarität mit Shahin Najafi...
by djaneteutonia (18.06.12 22:28)
thematisches QUEERING QUEER - mit
kritischer theorie gegen queer theory - oder:"QUEER IS NOT DEAD"...
by djaneteutonia (14.05.12 22:04)
queerograd im DEPOT/wien queering queer
- mit kritischer theorie gegen queer theory am mittwoch, 6.juni,...
by djaneteutonia (14.05.12 21:41)
frau professor la rose in
der jungle world zu wort! http://jungle-world.com/artikel/2011/47/44401.html
by djaneteutonia (28.11.11 22:23)
H.A.P.P.Y- Hommage - in Memoriam
Herrn Tomtschek Cooks of Grind, Schmesiér, Madame Snivlem, Mara Cash...
by djaneteutonia (28.11.11 22:19)
Online for 4491 days
Last update: 10.04.14 10:51

RSS Feed

Made with Antville
powered by
Helma Object Publisher